Krippen

„Krippen bauen heißt, das Evangelium in den Dialekt umzusetzen.“ 

Im Heimat- und Trachtenverein Weilheim ist die Tradition rund um die Weihnachtskrippe fest verankert. Aus der Brauchtumspflege heraus sieht sich der Verein verpflichtet, diese fromme Form der Darstellung, vor allem der Geburt und des Lebens Christi, durch das Aufstellen von Weihnachts- und Jahreskrippen zu pflegen, zu erhalten und zu verbreiten. 

Diese Aufgabe erfüllt der Verein durch die Betreuung der Jahreskrippe in der Kirche St. Pölten in Weilheim.  Zudem wird in der Weihnachtszeit eine Darstellung der Heiligen Familie mit Großfiguren vor dem Vereinsheim und die lebensgroße Bretterkrippe nach Johann Wenzel am Marienplatz aufgestellt.  Die Vereinsmitglieder organisieren den jährlich stattfindenden „Oberstadtler Krippenweg“. Während der Advents- und Weihnachtszeit werden in den Schaufenstern der Geschäften der Oberen Stadt entlang des Stadtbachs etwa 25 Hauskrippen ausgestellt.


Krippenbau

Um die Freude an einer Krippe und die Bedeutsamkeit des weihnachtlichen Geschehens zu vermitteln,  veranstaltet der Heimat- und Trachtenverein Weilheim einmal im Jahr einen Kurs zum Bau von Weihnachtskrippen. In der Zeit zwischen Mitte September bis Mitte November kann man unter der Anleitung eines erfahrenen Krippenbaumeisters seine eigene, individuelle Hauskrippe bauen.

Dabei richten sich die Machart, die Größe und der Stil nach den eigenen Wünschen. Gebaut werden können heimatliche Krippen,orientalische Krippen, Stilkrippen und  in einem Spezialkurs auch Schneekrippen oder Laternenkrippen.

Jeder kann eine Krippe bauen! Es steht ein erfahrenes Team zur Beratung und handwerklichen Unterstützung bereit. Es erwartet euch eine tolle Gemeinschaft und viel  Spaß, trotz aller Anstrengung. Die Materialien und Werkzeuge werden im Kurs gestellt. Um am Kurs teilzunehmen, muss man kein Vereinsmitglied sein. Vor dem Kurs findet ein Infoabend statt. Der Kurs schließt mit einem Höhepunkt: Nach der Fertigstellung eurer Unikate werden die Krippen in einer öffentlichen Feier  gesegnet. Es werden aber auch viele Besucher zu euch nach Hause kommen, um die neue Krippe zu bewundern. 

Aus den Kursen heraus ist inzwischen eine Gemeinschaft entstanden, die sich etwa dreimal im Jahr zu einem gut besuchten, geselligen Stammtisch trifft. Die Themen drehen sich um neue Ideen, Techniken und Berichte über Krippenausstellungen. 

Termine für den Infoabend zum Krippenbaukurs und zur Krippensegnung findet ihr auf der Startseite. Anfragen und Anmeldungen zum Kurs könnt ihr richten an: krippen@hut-weilheim.de 

Aber Vorsicht, hat einen einmal der Krippenvirus gepackt, dann …

Krippenbaukurs 2017

Beim 6. Krippenbaukurs des Heimat- und Trachtenvereins unter der Leitung des Krippenbaumeisters Eckhard Bahle werden von unseren sechs Teilnehmern individuelle Krippen in heimatlichem oder orientalischem Stil gebaut. Jeder Krippenbauer kann dabei auf den reichen Erfahrungsschatz des betreuenden Teams zurückgreifen. So kann jeder Teilnehmer seine ganz persönliche Krippe bauen. Das Ergebnis wird der Öffentlichkeit in einer feierlichen Krippensegnung von den stolzen Krippenbauern präsentiert.

Je nachdem, ob man nur die Technik erlernen will, Anregungen sucht, angeleitet oder umfassend unterstützt werden möchte - jeder Teilnehmer entscheidet selbst wieviel Hilfe er annehmen möchte. Unsere Erfahrung ist, dass jeder eine Weihnachtskrippe bauen kann..

Sind Sie an einem Kurs interessiert? Anmeldung unter krippen@hut-weilheim.de

 

Rohbau einer orientalischen Krippe
Verputzte heimatliche Krippe. Aufbau des Dachstuhls

Infoblatt für Krippenbaukurs Vorbereitung