Herzlich willkommen auf der Seite des Heimat- und Trachtenvereins Weilheim i. OB e.V.

Veranstaltungen & Termine

06.03.22Ab dem 6.3.2022 finden Vereinsabende & Plattlerproben wieder am Sonntag statt

04.12.22Am 4.12.2022 entfällt leider der Vereinsabend

18.12.22Adventsfeier im Vereinsheim 15:00 Uhr

"Tradition und Brauchtum sind nicht nur unsere Wurzeln, sondern stehen auch für Gemeinschaft und Zusammenhalt." {Thomas Wolf}.

Der Heimat- und Trachtenverein Weilheim begrüßt Sie herzlich auf seiner Homepage. Wir wollen hier unsere Veranstaltungen, Termine, Gruppen und vieles mehr vorstellen. Unser Verein bemüht sich um die Erhaltung der Weilheimer Tracht, der historischen Tänze, sowie allgemein um unsere Bräuche.

Unsere Aufgabe sehen wir darin, in der sich schnell verändernden Moderne, sich auf unsere Wurzeln zurückzubesinnen, um das zu erhalten, was über Generationen geschaffen worden ist und mit dem Modernen zu verbinden.

Ammersee-Piranhas – der Vorverkauf hat begonnen

Der Heimat- und Trachtenverein Weilheim freut sich sehr, dass nach zweijähriger Pause nun wieder ein Stück durch die Theatersparte des Vereins aufgeführt werden kann. Dieses Mal löst ein genervter Seegrundstückbesitzer mit einem unbedachten Ausspruch eine Welle an unglaublichen Ereignissen aus. Denn, gibt es wirklich Piranhas im Ammersee?

Karten für „Ammersee-Piranhas“ von Andreas Keßner gibt es ab sofort in der Lesbar, Admiral-Hipper-Straße 2. Bitte beachten Sie, dass nur Barzahlung möglich ist.

Spieltermine im Stadttheater Weilheim sind:
Freitag, 13.1. und Samstag, 14.1. um 20 Uhr sowie Sonntag, 15.1. um 15 Uhr.
Freitag, 20.1. und Samstag, 21.1. um 20 Uhr sowie Sonntag, 22.1. um 15 Uhr.
Der Verein bedankt sich herzlich bei Frau Barnsteiner für die Übernahme des Vorverkaufs.

100+1+1 Jahr Feier "Weißwurst - Frühschoppen" am Samstag 14. Januar 2023 um 10:00 Uhr in der Gaststätte Oberbräu

Wir würden uns freuen, euch bei diesem Ereignis zur Erinnerung an unser 100 jähriges Gründungsjubiläum begrüßen zu dürfen.

Da die Plätze begrenzt sind, haben wir uns entschieden, die ersten 30 Plätze für Ausschussmitglieder und Ehrenmitglieder zu reservieren.

Alle restlichen Plätze können von Vereinsmitgliedern ab jetzt reserviert werden.

Falls die Platz-Kapazität erreicht ist, gibt es eine Warteliste. Es besteht kein Anspruch.

Bitte Rückantwort bis spätestens Samstag, der 17.12.2022
Martin Schwarzenbrunner,
Am Waitzackerbach 2a,
82362 Weilheim
Tel. 0881 -90 95 776
vorstand@hut-weilheim.de

Eröffnung des Oberstadtler Krippenwegs

Eine Vielzahl unterschiedlichster Krippen sind seit Samstag, wieder in der Oberen Stadt zu bewundern. Die zweite Bürgermeisterin Angelika Flock hat den Heimat- und Trachtenverein gelobt, dessen unermüdliche Krippenwegs-Organisatorin Christl Obermeier auch in diesem Jahr wieder viele Geschäfte angefragt und die Ausstellung ermöglicht hat. Pfarrerin Sabine Nagel und Diakon Stefan Reichert haben mit einer kleinen Andacht den Krippenweg anschließend feierlich eröffnet.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von den Weilheimer Turmbläsern. Noch bis zum 6.1. können die Krippen bewundert werden.

3x Gold und ein großer Dank

Am Samstag, den 19. November wurden wieder viele langjährige Mitglieder des Heimat- und Trachtenvereins Weilheim geehrt. Darüber hinaus wurden zwei große Neuheiten vom 1. Vorstand Martin Schwarzenbrunner
vorgestellt. Da nach vielen Jahren die ursprüngliche Urkunde, die traditionell verliehen wird, sowie die Ehrenkrüge für langjährige Vereinsmitgliedschaft nicht mehr nachbestellt werden konnten, wurden eine neue Urkunde und ein neuer Krug in Auftrag gegeben. Das alte Design wurde von einer Neukreation des Weilheimer Künstlers Jos Huber abgelöst.

Dieser bezeichnete es als Ehre für einen Traditionsverein arbeiten zu dürfen und hat beide Designs dem Verein als Geschenk überlassen. „Damit haben wir nicht gerechnet“, sagt Schwarzenbrunner. Langanhaltenden Applaus gab es für den Künstler, der an diesem Abend zu Gast war.

Bei der Neuanschaffung der Krüge war nicht nur das Motiv wichtig, sondern auch die Herstellung. Mit Kocheler Keramik konnte ein regionaler Anbieter gewonnen werden, der auch Qualitativ hochwertige Ergebnisse liefert.

Nicht neu, aber dafür selten, war die Verleihung des Vereinsabzeichens in Gold, welches dieses Mal sogar dreimal vergeben wurde. Xaver Kastl, Christl Obermeier und Egon Entenmann wurden für ihr langjähriges Mitwirken im Vereinsleben geehrt.

Adventskranzbinden 2022

Endlich konnte das Adventskranzbinden wieder stattfinden. Jeder brachte etwas Grün aus dem Garten mit und die Gemeinschaft hatte eine schöne Auswahl an Zweigen für den Adventskranz. Einen Schubkarren voll Daxen wurde von Markus Abendthum jun. zur Verfügung gestellt - Herzlichen Dank dafür. In gemütlicher Atmosphäre sind so wunderschöne Einzelstücke entstanden. Die Kinder haben fleißig mitgeholfen und die Dekoration für die Weihnachtsfeier gebastelt.

Krippenbaukurs 2022

Geschäftiges Treiben im Keller der Hardtschule an einem Samstag Vormittag Ende Oktober. Nicht mehr viel Zeit bleibt bis zum 1. Advent. Dann sollen alle fünf Krippen, die dort gerade entstehen fertig sein und in die Wohnzimmer ihrer Erbauer einziehen können.

Seit 2012 veranstaltet der Heimat- und Trachtenverein Weilheim nun bereits Krippenkurse. „Nach zwei Jahren Corona-Pause ist das jetzt schon unser neunter Kurs“, erklärt Leiter Eckhard Bahle stolz. Ein besonderes Hobby hat sich Bahle ausgesucht, der hauptberuflich in der IT-Branche tätig ist. Seit fast 20 Jahren baut er schon Krippen. „Ich habe mich im Pitztal zum Krippenbaumeister ausbilden lassen, damit ich das anderen zeigen kann.“

weiterlesen

 

Oberstadler Krippenweg

Wir freuen uns auch dieses Jahr den "Oberstadler Krippenweg" ausrichten zu können. Vom 26.11.2022 bis zum 6.1.2023 können Sie die unterschiedlichsten Krippen in den Schaufenstern der Oberen Stadt bewundern.

Theater 2023: Ammersee-Piranhas

Komödie in 3 Akten von Andreas Keßner

Spieltage:
Freitag 13. Januar 2023 20 Uhr
Samstag 14. Januar 2023 20 Uhr
Sonntag 15. Januar 2023 15 Uhr
Freitag 20. Januar 2023 20 Uhr
Samstag 21. Januar 2023 20 Uhr
Sonntag 22. Januar 2023 15 Uhr

Der Kartenvorverkauf beginnt im November, weitere Informationen folgen demnächst!

Inhalt

Edmund Pichler wohnt mit seiner Frau idyllisch direkt am wunderschönen Ammersee und hat an die Gemeinde einen Teil seines Grundstückes zu einem sensationellen Preis verkauft. Leider hat er nicht daran gedacht, dass somit nun ein nettes kleines Seebad direkt an seinem Grundstück entstanden ist. Kaum ist das Wetter schön, tummeln sich Massen an Badegästen direkt neben seiner Terrasse. Nicht einmal abends hat er seine Ruhe, denn da kommen dann die Party-Badegäste. Unausgeschlafen, grantig und schwer genervt durch diese Ereignisse wird er aus der Reserve gelockt, droht einem kleinen Jungen mit Piranhas im See, die ihn genüsslich abfieseln werden. Nicht ahnend, dass dieser unbedachte Ausspruch eine Welle unglaublicher Ereignisse nach sich zieht. Das Gute daran, er hat nun endlich seine Ruhe, doch es ist die Ruhe vor dem Sturm.

 


Umlegen des Maibaums

Leider musste der Heimat- und Trachtenverein den Maibaum bereits dieses Jahr "umlegen". Aus versicherungstechnischen Gründen konnte der Baum leider nicht mehr länger stehen bleiben. Ein neuer Maibaum wird turnusmäßig 2024 wieder aufgestellt. Dies ist dann auch das 100jährige Jubiläum, da der Heimat- und Trachtenverein Weilheim 1924 zum ersten Mal einen Maibaum am Gasthaus Birkenau aufgestellt hat.

Ganz leer wird der Platz aber nicht sein, ein kleiner Teil des Baums bleibt stehen, dort wurde nun zur Erklärung eine Tafel mit einem kleinen "Erklärgedicht" angebracht.

So ein Kindergarten im Vereinsheim…

...und der Vorstand mitten drin!

Am 18. Mai haben wir die Opalgruppe vom Kinderhaus Mariae Himmelfahrt im Vereinsheim begrüßen dürfen.
Um eine Aktion vom Kinderhaus mit dem Namen „Bayerische Woche“ stilvoll zu gestalten, besuchten uns 10 Kinder mit den Betreuerinnen Barbara und Diana.
Eine kleine Trachtenkunde über Lederhosen und Drindl eröffnete die Runde durchs Vereinsheim. 
Die Kinder durften auf einer Trommel üben, und der Vorstand musste, 
unter viel Gelächter, zu den Trommelschlägen marschieren.
Martin sorgte mit ein paar Goaßlschnalzer Marke „lauter Knall" für große Kinderaugen.

Am Schluss wurde mit der Gwandwartin Doris noch a boarisches Kinderlied gesungen, bevor die Gruppe gestärkt mit kleinen Kuchen sich wieder in Richtung Kinderhaus aufmachte.

Zur Erinnerung gab´s Foto´s der Kinder mit Hut oder Krönerl und noch einen Anstecker, der den Eltern übergeben wird.