Aktuelles

Maifest mit Aufstellen

Wir freuen uns, dass Weilheim dieses Jahr wieder einen Maibaum bekommt!

Der Baum wird von der Stadt Weilheim gestiftet und der Heimat- und Trachtenverein sorgt dafür, dass er am 1. Mai weiß-blau erstrahlt.
Gemeinsam mit der Stadtkapelle Weilheim und dem Dachsbräu laden wir alle herzlich zum "Tanz am Maibaum" ein!

Traditionell wird der Maibaum durch reine Muskelkraft aufgestellt, daher brauchen wir viele starke Helfer!

Um 9 Uhr beginnt das Baumaufstellen, ab 13 Uhr tanzen und feiern wir gemeinsam.

Wir freuen uns auf euch!

Tanz im Trachtenheim

Der Heimat- und Trachtenverein lädt ganz herzlich ein zum Tanz im Trachtenheim. Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr, Eintritt 6€.

Es spielen die Gögerlgeiger.

Egal ob Landler, Boarischer oder Polka, alle können das Tanzbein schwingen und wer möchte kann auch den einen oder anderen Volkstanz ausprobieren.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Neue Gesichter im Ausschuss – Jahreshauptversammlung 2024

Auch in diesem Jahr kam der Heimat- und Trachtenverein zu seiner Jahreshauptversammlung zusammen, nachdem im letzten Jahr ein großer Wechsel in der Führung stattfand, alle 4 Vorstandsmitglieder wurden neu besetzt, gab es auch in diesem Jahr einige Neuerungen.

Nach den Vorträgen der Spartenleiter wurde der 2. Jugendleiter und die Vortänzerin neu gewählt. Josef Rohmer, 2. Vorsitzender, war bereits seit 10 Jahren Jugendleiter und freut sich nun mit Lukas Schwägerl einen jungen und motivierten Nachfolger gefunden zu haben. Martina Saro war viele Jahre lang Vortänzerin und 1. Jugendleiterin. Den Posten der Vortänzerin übernimmt nun Johanna Abenthum.

Wir danken allen Ausschussmitgliedern und allen Mitgliedern für die erfolgreiche Zusammenarbeit und das Vertrauen!

Weiterhin wurder der Termin für den Vereinsausflug bekannt gegeben: am 22.6.2024 findet er dieses Jahr statt, wohin es geht werden die ORganisatoren, unsere Theatersparte uns noch veraten!

Außerdem werden ab dem 1.5.2024 unsere Vereinsabende immer am 1. und 3. Freitag um 20:00 Uhr im Vereinsheim stattfinden.

11. Trachtenmarkt des Heimat- und Trachtenvereins Weilheim

Am 17. März ist es wieder soweit! Zum 11. Mal öffnet das Trachtenvereinsheim des Heimat- und Trachtenvereins Weilheim seine Türen um alles rund ums bayerische Gwand für Kinder, Damen und Herren anzubieten.

Der Trachtenmarkt findet von 9-13 Uhr mit freundlicher Unterstützung durch die VHS statt, die ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellt. Der Erlös geht an die Jugendarbeit des Trachtenvereins.

Annahme für Verkaufsgegenstände ist am Dienstag, 12.03. von 19-20 Uhr und am Freitag, 15.03. von 15-17 Uhr. Abholung der Verkaufsgegenstände nach dem Trachtenmarkt ist am Sonntag, 17.03. von 17-18 Uhr.

Verkäufernummern sind ab sofort erhältlich unter trachtenmarkt.hut-weilheim.de. oder unter 0881 924 89 33. Informationen gibt es unter der angegebenen Telefonnummer, oder unter gwandwart(at)hut-weilheim.de

90 Jahre Theatersparte

Eine wunderbare Theatersaison zum 90. Jubiläum unserer Laienspielgruppe liegt hinter uns! Vielen Dank an alle, die mit uns beim "Bäckermeister Striezl" im Stadttheater Weilheim gelacht und gefeiert haben. Am Samstag nach der letzten Vorstellung räumten unsere fleißigen Bühnenbauer dieBühne und brachten das Bühnenbild in unser Lager zurück und beendeten damit unsere Theatersaison für 2024. Über 1800 Besucher kamen zu den 7 Aufführungen inklusive unserer Benefizpremiere. Wir möchten uns bei allen bedanken, die ins Theater gekommen sind und natürlich auch bei allen Vereinsmitgliedern, die zum Erfolg der diesjährigen Produktion und unserem 90-jährigen Jubiläum beigetragen haben.

Das Bild der leeren Bühne lässt uns schon darüber nachdenken, was wir im Jahr 2025 aufführen könnten.

Die Goaßler auf großer Tournee

Weilheim – Essen – Erfurt - Braunschweig - Weilheim

Donnerstag, 04.01.

Es ist wieder soweit, pünktlich um 10:10 Uhr wurde eine Abordnung der Weilheimer Goaßlschnalzer inkl. ihrem Maskottchen dem Goaßlergünther bei Peiting von einem goldenen Bus eingesammelt. Erstes Ziel: Essen. Gemeinsam mit der Blaskapelle Bad Bayersoien treten sie dort bei der Musikparade auf.

Freitag, 05.01.

Nachdem wir gestern gut in Essen angekommen sind, hieß es heute um 10 Uhr wieder aufsitzen und ab zur Stadtrundfahrt. Nachdem wir einige Sehenswürdigkeiten, unter anderem die Zeche Zollverein, besichtigt haben, ging es zur Probe in die Grugahalle. Wir freuen uns jetzt auf unseren heutigen Auftritt bei der Musikparade mit der Blaskapelle Bad Bayersoien. 7 Gruppen aus Deutschland, China, Polen, der Niederlande und der Ukraine werden vor rund 2000 Besuchern den Abend gestalten.

Samstag, 06.01.

Heute wird es stressig. Nachdem es bereits um 6:00 Uhr zum Frühstück ging, war um 7:00 Uhr Abfahrt nach Erfurt. Hier dürfen wir heute gleich zwei Shows spielen bevor es morgen nach Braunschweig geht.

Sonntag, 7.01.

Auch heute hieß es früh aufstehen. Um 7:30 Uhr ging die Reise nach Braunschweig, wo bereits um 11:30 Uhr eine kurze Stellprobe zur Orientierung in der Volkswagen Halle statt fand. Um 15:00 Uhr startete die vierte und letzte Show des Wochenendes und die diesjährige Musikparade ist für uns damit abgeschlossen und wir treten die Heimreise an. Vielen Dank an die Veranstalter und vor allem an die Blaskapelle Bad Bayersoien für das entgegengebrachte Vertrauen und die schöne Zeit.

Vorverkaufsstart für den „Bäckermeister Striezl“

Die Laienspielgruppe des Heimat- und Trachtenvereins Weilheim freut sich zu ihrem 90. Jubiläum das Theaterstück „Bäckermeister Striezl“ von Ulla Kling auf die Bühne zu bringen.

Ab sofort sind Karten erhältlich in der Buchhandlung „lesbar“ in der Admiral-Hipper-Str. 2 in 82362 Weilheim.

Der Lehrbub Willi hat seinen Kopf mal wieder nicht bei der Arbeit und die Semmeln geraten ihm einige Nummern zu groß. Ohne an etwaige Folgen zu denken, werden die „Geschosse“ kurzerhand verkauft und der Zulauf bei der Bäckerei Stiezl steigt sprunghaft an. Damit kommt der Stein ins Rollen.

Gleichzeitig verkündet der Bürgermeister dem Striezl den Beschluss des Gemeinderats, auf dem Dorfplatz, vor der bäckerlichen Nase, einen Supermarkt zu erbauen. Dass dabei die schöne, alte Dorflinde zum Tode verurteilt ist, stört den Bürgermeister nicht weiter, dafür aber den Bäckermeister umso mehr. Zu welchen Aktionen dieser nun seine Riesen-Semmeln missbraucht, um den alten Baum zu retten, ist ein toller Einfall. Der schlitzohrige Willi steht seinem Meister natürlich mit Rat und Tat und vielen Teigbatzen zur Seite.

Die Ereignisse in dem sonst friedlichen Dorf überstürzen sich...

Krippensegnung

Wir freuen uns über die wundervollen Krippen, die im diesjährigen Krippenbaukurs des Heimat- und Trachtenverein Weilheim entstanden sind. Der Verein lädt herzlich zur Krippensegnung am 25. November um 15 Uhr in der Aula der Hardtschule in Weilheim ein.

Einladung zur offenen Krippenwerkstatt

Wir möchten alle Interessierten ganz herzlich zu unserem Tag der offenen Krippenwerkstatt einladen!

Jeder ist herzlich willkommen und kann sich von unseren Experten und Teilnehmern zeigen lassen, was über Wochen und Monate vor der "Staaden Zeit" im Keller der Hardtschule Weilheim gewerkelt wird, damit pünktlich zum Advent die dort entstandenen Krippen in die Wohnzimmer umziehen können.

Goaßlmeisterschaft 3.10.2023 in Weilheim

Wir freuen uns, am 3. Oktober 2023, im Rahmen der Bayerischen Meisterschaft im Gruppengoaßlschnalzen in der Hochlandhalle, unser 20-jähriges bestehen in großer Runde zu feiern.

Beginnen wird die Veranstaltung mit der Meisterschaft im Gruppengoaßlschnalzen, anschließend ein gemütlicher Ausklang mit Gruppen aus ganz Bayern. Fürs leibliche Wohl ist gesorgt!

Krippen gesucht – Oberstadtler Krippenweg

Alle Jahre wieder...

Ja ist denn schon Weihnachten werden sich einige fragen. Natürlich noch nicht. Doch beim Heimat- und Trachtenverein Weilheim laufen schon die ersten Aktivitäten an.

Zum einen beginnt demnächst der diesjährige Krippenbaukurs, zum anderen laufen schon die Vorbereitungen für den seit vielen Jahren stattfindenden Oberstadtler Krippenweg.

Geplant ist der Krippenweg wieder auf beiden Seiten der Oberen Stadt zwischen dem Trachtenvereinsheim und dem Rathaus, inklusive eines kleinen Abstechers zum Stadtarchiv.

Neben Krippen von privaten Anwohnern der Oberen Stadt werden immer wechselnd Krippen verschiedener Krippenbauer ausgestellt. Um die Abwechslung zu erhalten sucht der Heimat- und Trachtenverein deshalb Personen oder Familien, die eine Krippe ausstellen möchten.

Steht bei Ihnen zu Hause eine Krippe, die Sie gerne ausstellen möchten, melden Sie sich gerne beim Heimat- und Trachtenverein unter krippen(at)hut-weilheim.de

30. Herbstsingen „Da Summa is uma“

Zum 30. Jubiläum haben sich der Heimat- und Trachtenverein rund um Hauptorganisator Friedl Entenmann ordentlich den Kopf zerbrechen müssen. Nach der Corona-bedingten Zwangspause findet die Veranstaltung in der Großen Hochlandhalle statt. Eine Herausforderung, die aber gerne angenommen wird.
Sechs hochkarätige Gruppen stehen wieder für ein abwechslungsreiches volksmusikalisches Programm durch das Siegi Götze führt.

Unter anderen die Schladl Musi, die Geigenmusi hoib & hoib und der Sagschneider Dreigsang sind mit dabei.

Karten sind ab sofort zu 18€ (Parkett) und 15€ (Tribüne) in der lesbar, Admiral-Hipper-Str. 2 oder per Mail unter volksmusik(at)hut-weilheim.de erhältlich.

Das 30. Herbstsingen „Da Summa is uma“ findet am 14. Oktober um 19:30 Uhr in der Großen Hochlandhalle in Weilheim statt. Einlass ist ab 18:30 Uhr.

 

Mehr erfahren

Bayrische Woche in Narbonne 2023

Eine ereignisreiche Woche liegt hinter unseren 18 Tänzerinnen und Tänzern. Am vergangenen Montag Nacht ging es mit der Stadtkapelle nach Narbonne, um als Botschafter der Städtepartnerschaft auf der dortigen Bayerischen Woche aufzutreten. Über 30 Auftritte (Tänze) wurden absolviert. Auch spontane Goaßler- und Tanzeinlagen waren auf der Tagesordnung. Sogar auf einem der Kanalschiffe wurde auf engstem Raum geplattelt.

Jeden Abend wurde am Kanal ein abwechslungsreiches Programm aufgeführt. Die grün-geschmückten und mit weißen und roten Bändern umwickelten Bögen kamen beim Kronentanz zum Einsatz und zogen die Blicke der Zuschauer auf sich. Mit einer Vielfalt an Volkstänzen und Plattlern durften wir die Bayerische bzw. Weilheimer Tradition mit nach Südfrankreich nehmen.

Auch die Weilheimer Goaßlschnalzer zeigten ihr können und trotzten dem Wind, der ihnen einiges an Kraft abverlangte um die gewohnte Lautstärke hervorzubringen.

Wir danken der Stadt Weilheim und der Stadt Narbonne, die uns wieder einmal eine unvergessliche Zeit ermöglicht hat! Es gab für uns wieder viel zu entdecken sowohl kulturell als auch kulinarisch. Dies ist für uns nicht selbstverständlich!

Ein großer Dank geht auch an die Stadtkapelle Weilheim, die für uns aufgespielt hat und mit der wir eine wundervolle Zeit hatten. Vielen Dank für die großartige Zusammenarbeit!

zum ausführlichen Bericht

Trachtenmarkt am 26.3.2023

Der Trachtenmarkt kann endlich wieder stattfinden. Wir freuen uns die inzwischen langjährige Tradition wieder aufleben zulassen. 

Ammersee-Piranhas – der Vorverkauf hat begonnen

Der Heimat- und Trachtenverein Weilheim freut sich sehr, dass nach zweijähriger Pause nun wieder ein Stück durch die Theatersparte des Vereins aufgeführt werden kann. Dieses Mal löst ein genervter Seegrundstückbesitzer mit einem unbedachten Ausspruch eine Welle an unglaublichen Ereignissen aus. Denn, gibt es wirklich Piranhas im Ammersee?

Karten für „Ammersee-Piranhas“ von Andreas Keßner gibt es ab sofort in der Lesbar, Admiral-Hipper-Straße 2. Bitte beachten Sie, dass nur Barzahlung möglich ist.

Spieltermine im Stadttheater Weilheim sind:
Freitag, 13.1. und Samstag, 14.1. um 20 Uhr sowie Sonntag, 15.1. um 15 Uhr.
Freitag, 20.1. und Samstag, 21.1. um 20 Uhr sowie Sonntag, 22.1. um 15 Uhr.
Der Verein bedankt sich herzlich bei Frau Barnsteiner für die Übernahme des Vorverkaufs.

Eröffnung des Oberstadtler Krippenwegs

Eine Vielzahl unterschiedlichster Krippen sind seit Samstag, wieder in der Oberen Stadt zu bewundern. Die zweite Bürgermeisterin Angelika Flock hat den Heimat- und Trachtenverein gelobt, dessen unermüdliche Krippenwegs-Organisatorin Christl Obermeier auch in diesem Jahr wieder viele Geschäfte angefragt und die Ausstellung ermöglicht hat. Pfarrerin Sabine Nagel und Diakon Stefan Reichert haben mit einer kleinen Andacht den Krippenweg anschließend feierlich eröffnet.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von den Weilheimer Turmbläsern. Noch bis zum 6.1. können die Krippen bewundert werden.

3x Gold und ein großer Dank

Am Samstag, den 19. November wurden wieder viele langjährige Mitglieder des Heimat- und Trachtenvereins Weilheim geehrt. Darüber hinaus wurden zwei große Neuheiten vom 1. Vorstand Martin Schwarzenbrunner
vorgestellt. Da nach vielen Jahren die ursprüngliche Urkunde, die traditionell verliehen wird, sowie die Ehrenkrüge für langjährige Vereinsmitgliedschaft nicht mehr nachbestellt werden konnten, wurden eine neue Urkunde und ein neuer Krug in Auftrag gegeben. Das alte Design wurde von einer Neukreation des Weilheimer Künstlers Jos Huber abgelöst.

Dieser bezeichnete es als Ehre für einen Traditionsverein arbeiten zu dürfen und hat beide Designs dem Verein als Geschenk überlassen. „Damit haben wir nicht gerechnet“, sagt Schwarzenbrunner. Langanhaltenden Applaus gab es für den Künstler, der an diesem Abend zu Gast war.

Bei der Neuanschaffung der Krüge war nicht nur das Motiv wichtig, sondern auch die Herstellung. Mit Kocheler Keramik konnte ein regionaler Anbieter gewonnen werden, der auch Qualitativ hochwertige Ergebnisse liefert.

Nicht neu, aber dafür selten, war die Verleihung des Vereinsabzeichens in Gold, welches dieses Mal sogar dreimal vergeben wurde. Xaver Kastl, Christl Obermeier und Egon Entenmann wurden für ihr langjähriges Mitwirken im Vereinsleben geehrt.

Theater 2023: Ammersee-Piranhas

Komödie in 3 Akten von Andreas Keßner

Spieltage:
Freitag 13. Januar 2023 20 Uhr
Samstag 14. Januar 2023 20 Uhr
Sonntag 15. Januar 2023 15 Uhr
Freitag 20. Januar 2023 20 Uhr
Samstag 21. Januar 2023 20 Uhr
Sonntag 22. Januar 2023 15 Uhr

Der Kartenvorverkauf beginnt im November, weitere Informationen folgen demnächst!

Inhalt

Edmund Pichler wohnt mit seiner Frau idyllisch direkt am wunderschönen Ammersee und hat an die Gemeinde einen Teil seines Grundstückes zu einem sensationellen Preis verkauft. Leider hat er nicht daran gedacht, dass somit nun ein nettes kleines Seebad direkt an seinem Grundstück entstanden ist. Kaum ist das Wetter schön, tummeln sich Massen an Badegästen direkt neben seiner Terrasse. Nicht einmal abends hat er seine Ruhe, denn da kommen dann die Party-Badegäste. Unausgeschlafen, grantig und schwer genervt durch diese Ereignisse wird er aus der Reserve gelockt, droht einem kleinen Jungen mit Piranhas im See, die ihn genüsslich abfieseln werden. Nicht ahnend, dass dieser unbedachte Ausspruch eine Welle unglaublicher Ereignisse nach sich zieht. Das Gute daran, er hat nun endlich seine Ruhe, doch es ist die Ruhe vor dem Sturm.

 

Krippenbaukurs 2022

Geschäftiges Treiben im Keller der Hardtschule an einem Samstag Vormittag Ende Oktober. Nicht mehr viel Zeit bleibt bis zum 1. Advent. Dann sollen alle fünf Krippen, die dort gerade entstehen fertig sein und in die Wohnzimmer ihrer Erbauer einziehen können.

Seit 2012 veranstaltet der Heimat- und Trachtenverein Weilheim nun bereits Krippenkurse. „Nach zwei Jahren Corona-Pause ist das jetzt schon unser neunter Kurs“, erklärt Leiter Eckhard Bahle stolz. Ein besonderes Hobby hat sich Bahle ausgesucht, der hauptberuflich in der IT-Branche tätig ist. Seit fast 20 Jahren baut er schon Krippen. „Ich habe mich im Pitztal zum Krippenbaumeister ausbilden lassen, damit ich das anderen zeigen kann.“

weiterlesen

 

Umlegen des Maibaums

Leider musste der Heimat- und Trachtenverein den Maibaum bereits dieses Jahr "umlegen". Aus versicherungstechnischen Gründen konnte der Baum leider nicht mehr länger stehen bleiben. Ein neuer Maibaum wird turnusmäßig 2024 wieder aufgestellt. Dies ist dann auch das 100jährige Jubiläum, da der Heimat- und Trachtenverein Weilheim 1924 zum ersten Mal einen Maibaum am Gasthaus Birkenau aufgestellt hat.

Ganz leer wird der Platz aber nicht sein, ein kleiner Teil des Baums bleibt stehen, dort wurde nun zur Erklärung eine Tafel mit einem kleinen "Erklärgedicht" angebracht.

So ein Kindergarten im Vereinsheim…

...und der Vorstand mitten drin!

Am 18. Mai haben wir die Opalgruppe vom Kinderhaus Mariae Himmelfahrt im Vereinsheim begrüßen dürfen.
Um eine Aktion vom Kinderhaus mit dem Namen „Bayerische Woche“ stilvoll zu gestalten, besuchten uns 10 Kinder mit den Betreuerinnen Barbara und Diana.
Eine kleine Trachtenkunde über Lederhosen und Drindl eröffnete die Runde durchs Vereinsheim. 
Die Kinder durften auf einer Trommel üben, und der Vorstand musste, 
unter viel Gelächter, zu den Trommelschlägen marschieren.
Martin sorgte mit ein paar Goaßlschnalzer Marke „lauter Knall" für große Kinderaugen.

Am Schluss wurde mit der Gwandwartin Doris noch a boarisches Kinderlied gesungen, bevor die Gruppe gestärkt mit kleinen Kuchen sich wieder in Richtung Kinderhaus aufmachte.

Zur Erinnerung gab´s Foto´s der Kinder mit Hut oder Krönerl und noch einen Anstecker, der den Eltern übergeben wird.

100 Jahre Heimat- und Trachtenverein Weilheim e.V.

Es nieselt und alle verstecken sich unter Regenschirmen und huschen in die Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt. Die schönen Trachten kann man nur kurz erahnen. Am vergangenen Sonntag hätten die Huosigau Heimattage und damit auch die Feier über das 100-jährige Bestehen des Heimat- und Trachtenvereins Weilheim in einem großem Festzug enden sollen. Statt 3000 Trachtlern versammelten sich nun, den derzeitigen Regeln folgend, stellvertretend 90 Trachtler, Vertreter des Landkeises, der Stadt Weilheim und Mitglieder des Huosigau sowie Vertreter der Patenvereine des Heimat- und Trachtenvereins um zumindest den Festgottesdienst gemeinsam zu feiern. „Ich bin dankbar, dass unser Verein in den ehrwürdigen Mauern unserer Stadtpfarrkirche in einem geschützen Rahmen Gemeinschaft erleben durfte“, sagte Martin Schwarzenbrunner, 1. Vorstand des Vereins bei seiner Dankesrede am Ende des Gottesdienstes. Musikalisch gestaltet wurde der Festgottesdienst von der Ammertaler Hausmusik, den Oberstadtler Sängerinnen und Ludwig Lenz als Organist.

Festgottesdienst zum 100-jährigen Jubiläum Heimat- und Trachtenverein Weilheim i. OB e.V

Dieses Jahr feiert der Heimat- und Trachtenverein Weilheim sein 100 Jähriges Bestehen.

Nach einer virtuellen Feier am 9. Januar, dem Gründungstag von 1921, freut sich die Vorstandschaft, dass zumindest der Festgottesdienst am

Sonntag, 18. Juli 2021
um 11.00 Uhr
in der Stadtpfarrkirche Mariae Himmelfahrt

im kleinen Rahmen stattfinden kann.

Gefeiert wird mit mit evangelischen und katholischen Geistlichen, Vertretern vom Huosigau, der Stadt Weilheim, unserem Verein, Abgesandten von unseren Patenvereinen, Freunden und Gönnern. Die Teilnehmerzahl muss aufgrund der noch geltenden Regeln auf 90 Personen begrenzt werden.

Interessierte Vereinsmitglieder können sich auf eine Warteliste setzten lassen. Die Anmeldung erfolgt beim 1. Vorstand Martin Schwarzenbrunner unter Tel. 0881/909 5776 oder per Mail unter vorstand(at)hut-weilheim.de

 

P.S.
Eine Teilnahme kann auch aus der Ferne unter www.pg-weilheim.de erfolgen. Die Zuschaltung erfolgt über einen Link, der sich auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft abrufen lässt.


Maibaum Tafeln restauriert - Dank an Dachsbräu

Neue „Taferl“ für den Weilheimer Maibaum

Damit ein Maibaum auch was hermacht, dürfen die Zunftschilder, die erst ganz am Schluss montiert werden, nicht fehlen.


Die „Taferl“, die an jeden Maibaum gehören, hat der diesjährige Weilheimer Maibaum dem Dachsbräu Weilheim zu verdanken. „ Ich habe mich gemeinsam mit dem Arbeitswart des Trachtenvereins, Markus Abenthum sen., gerne darum gekümmert, dass der Maibaum wieder schöne Taferl bekommt“, sagt Günter Klose, Braumeister des Dachsbräu.


Die Restaurierung der Schilder hat der in Polling ansässige Lüftlmaler Jürgen Schütt übernommen.
Dafür hat sich der Heimat- und Trachtenverein nun auch offiziell bedankt.
Die Vorfreude ist auch schon groß, ein Wiedersehen der Trachtler mit Klose und dem Dachsbräu gibt es am 1. Mai.


Ab 9 Uhr wird an diesem Tag der Maibaum auf dem Platz am Amtsgericht aufgestellt. Ab 11 Uhr beginnt das Maifest, ab 13 Uhr beginnt der Tanz am Maibaum. Ausgeschenkt wird natürlich ortseigenes Bier, Festbier vom „Dachs“.


Heimatpreis Oberbayern 2018

Große Ehre für die Weilheimer Goaßlschnalzer

So etwas gibt es nicht alle Tage! Am Donnerstag 12.7.2018 wurde in der Stadthalle Weilheim festlich der Heimatpreis Oberbayern verliehen.

Nach einem Grußwort durch Finanz-und Heimatminister Albert Füracker wurde in einer Podiumsdiskussion der Begriff „Heimat“ von verschiedenen Seiten betrachtet. Neben dem Heimatminister waren unter anderem Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber, der ehemalige Skirennläufer Markus Wasmeier, sowie der Schauspieler und Filmemacher Max Schmidt Teil der Gesprächsrunde.

Sieben Preisträger wurden mit dem „Heimatpreis Oberbayern“ ausgezeichnet. Das Bauernhofmuseum Jexhof, der Burschenverein Putzbrunn, die Fingerhakler Gau Auerberg, der Holzhacker- und Flößerverein 1865 Lenggries, der St. Georgs-Verein Traunstein, der Verein der Werdenfelser Bergschafzüchter und die Weilheimer Goaßlschnalzer gehörten zu den Geehrten.

Brauchtumspflege und Tradition würdigte Füracker in seiner Laudatio auf die Weilheimer Goaßlschnalzer, die 2003 gegründet wurden und seitdem rege unterwegs sind, unter anderem in Narbonne/Frankreich, auf der grünen Woche in Berlin und auf der Weltausstellung in Mailand. Im Juni dieses Jahres hatten sie die alljährliche Meisterschaft im Gruppengoaßlschnalzen ausgerichtet und wurden für ihr Engagement gelobt, das früher als Kommunikationsmittel der Fuhrmänner bekannte Goaßlschnalzen weiterleben zu lassen.